im winkel

Als wir im Frühjahr 2002 mit Freunden, Bekannten und Kunden den Einzug in unser eben fertiggestelltes Bürogebäude im Winkel Nr. 1 in Wahlwies feierten, war das für unser Studio ein ähnlich markantes Ereignis, wie die etwa zeitgleiche Einführung des Euros als neue Gemeinschaftswährung für Europa. Die jeweiligen Auswirkungen konnte niemand so richtig abschätzen. Wir hatten jedoch viel Freude am neuen Zuhause und stürzten uns euphorisiert auf alles, was zu gestalten war.


Unser traditionell kompaktes Team war mit den auszubildenden Mediengestaltern mittlerweile leicht angeschwollen. Das war gut so, denn es begann eine Zeit der kreativen Herausforderungen und produktiven Auslastung. Die nötige Arbeitsteilung in Konzeption, Ausführung und Verwaltung klappte bestens. Auch weil die Auszubildenden sich willig ausbilden ließen und bald zu fleißigen Helferlein mutierten. So versorgten wir erfolgreich vom Winkel aus die nähere und weitere Umgebung mit Studio Weber Design. Ein großer Teil des Outputs ging in die städtischen Zentren des Hegaus. Wir eroberten den ganzen Landstrich von Konstanz über die Höri bis ins Donaubergland. Nach und nach hatten wir ganze Ortschaften samt öffentlichen Dienstleistern und Bildungsstätten neu ausstaffiert. Selbst ins tiefste Schwabenland sind wir mit unserer Designmission vorgedrungen und halfen dort beim Küchenverkauf mit Rat und Tat. Oder Repräsentanten der Schwenninger Industrie mit Fachanzeigenkampagnen. Bis München streckten wir unsere Design Fühler aus. Sogar einen Ausflug ins ferne Spanien gab es auf geschäftlicher Basis. So kam Rudolf Weber ganz nebenbei als Model ins Hotelprospekt. Daheim gab es jedoch immer genug zu tun. Denn schließlich erschafft sich kein erfolgreiches Corporate Design selbst. Keine Website platziert sich von alleine im Internet. Und ein wirksames Logo muss gut gestaltet sein, damit es seine Wirkung entfalten kann. Mit unseren Gesprächen im Winkel lockten wir neugierige Menschen in unser Studio. Wir luden dazu einfach Referenten ein, die zum Thema Kommunikation etwas zu sagen hatten. Ein dankbarer Diskussionsstoff für die Ewigkeit…


..............

AG HEGAU . AGOSTINI . BAUMER IVO . BE-WAScH . BIBLIOTHEKEN SINGEN . CAPAYON . CASA LEHMI . COPYLAND . DAIMLER BENZ . DILSE . EQUITYSTORY . FHK START . INGENIEURBÜRO ULF WEICK . KULTUR UND TOURISTIK SINGEN . KUNSTMUSEUM SINGEN . MULTISPED . OBSTHOF RENNER . RS TECHNIK . SCHREINERMEISTER BÄUMLE . SEEHEIM HÖRI . SINGEN AKTIV . STADTHALLE SINGEN . STADTWERKE ENGEN . STADTWERKE SINGEN . STADT ENGEN . STADT SINGEN . WELTE KÜCHEN

:::::::::::::::